Banner 05

Suche nach Deponiestandorten Aushubmaterial und Inertstoffe

08.12.2016

Stellungnahme der GemeindeTitterten

Die Bau- und Umweltschutzdirektion BL prüft verschiedene Standorte im Kanton für die Deponie von Inertstoffen und Aushubmaterial. Darunter fällt auch ein Standort Vorderfeld in Titterten. Betroffen ist nebst anderen Landbesitzern auch die Bürgermeinde Titterten. Die Gemeinden werden gebeten, zu den Standorten Stellung zu nehmen. In seinen Erwägungen bezieht der Gemeinderat folgende Punkte mit ein:

  • Die Verkehrslage und Erschliessung ist angesichts der beträchtlichen Transportvolumina bestenfalls als nicht ideal zu beschreiben.
  • Für die Deponie werden gegen 20 ha ausgeschiedenen. Bei den betroffenen Landflächen handelt sich um landwirtschaftliche Furchtfolgefläche von guter Qualität.
  • Beobachtungen der lokalen Bevölkerung weisen darauf hin, dass infiltrierendes Meteorwasser Quellen und Grundwasservorkommen im Bereich von Liedertswil und Oberdorf speisen. Das heisst, dass die reale Gefahr besteht, dass Grundwasserressourcen beeinträchtigt werden.
  • Drei kommunale Naturschutzobjekte befinden sich innerhalb des Ablagerungsperimeters. Das Ablagerungsgebiet tangiert und beeinträchtigt Landschaftsschutzzonen im Westen wie im Norden (siehe Zonenplan Landschaft von Titterten).
  •  Dieser Deponiestandort läuft unserer kommunalen Entwicklungsstrategie diametral entgegen. der ökologische, erholungs-spendende und landwirtschaftliche Nutzen der Landschaft wird unverhältnismässig beeinträchtigt. Man müsste eigentlich von veritabler Verschandelung sprechen.

Aus den oben genannten Gründen lehnt der Gemeinderat Titterten das Vorhaben strikte ab.

Gemeindeverwaltung
Hauptstrasse 42
4425 Titterten

Schalterstunden:
Dienstag, 8.00 - 11.30 Uhr
Donnerstag, 16.00 - 18.00 Uhr

Tel. 061 943 13 13
Fax 061 943 13 15
Mail: gemeinde@titterten.ch